Aktueller Beitrag

<Zurück zur Übersicht

Physik bei der Feuerwehr

Veröffentlicht am 13.02.2022

Titelbild Physik bei der Feuerwehr

Physik und Feuerwehr? "Puh!" werden sich einige Jugendliche und vielleicht auch einige Eltern beim Lesen des Ausbildungsplans 2022 gedacht haben.

Doch auch die Ausbilder der Gemeindejugendfeuerwehr haben sich Ende des Jahres 2021 die Frage gestellt, wie man die Ausbildung der Jugendlichen noch besser gestalten könnte. Gerade im Bereich der Technischen Hilfeleistung (z.B. Verkehrsunfälle) werden unterschiedlichste Arten an Gerätschaften verwendet, welche für die Rettung notwendig sind. Zum Beispiel hydraulische Rettungszylinder, die Rettungsschere oder der Spreizer. Aber was verbindet diese Geräte und welchen Zusammenhang haben sie mit dem Thema "Physik"?

Diese Geräte erhöhen die Kraft um ein Vielfaches, damit schwere Lasten bewegt werden können - die wir nicht mit der normalen Menschenkraft bewegen könnten. Physik ist also ein elementarer Bestandteil der Feuerwehrarbeit und hilft, Abläufe - gerade im THL-Einsatz - besser zu verstehen. Ein Grund für uns, dieses Thema auch in der Jugendausbildung zu beleuchten.

Im Ausbildungsabend am Donnerstag, dem 10. Februar 2022 konnte Ausbilder Daniel Ritz sein Fachwissen an die Jugendlichen weitergeben und dadurch für einige "Aha!-Momente" sorgen. In einem spannenden und gleichso kurzweiligen Abend brachte er Grundlagenwissen an die interessierten Jugendlichen.

Im Mai steht "Heben und Bewegen von Lasten" auf dem Übungs- und Ausbildungsplan. Das theoretische Hintergrundwissen kann hier sicherlich hilfreich sein.


Autor

Profilbild Niklas Obermeier

Niklas Obermeier

LM, Gemeindejugendwart

Gemeinsam sind wir stark!